Förderkreis der Pfarrer-Kraus-Anlagen in Koblenz
 

Faszinierende Bilderwelt

In den Pfarrer-Kraus-Anlagen taucht man in die faszinierende Bilderwelt des Christentums ein. Zugleich erlebt man die naturnahe  Gartengestaltung des berühmten Gartenbaukünstler Peter Joseph Lenné (1789-1866). Sechzig Bildstöcke, Grotten und Kapellen mit kunstvollen Glasfenstern erzählen die Lebens- und Leidensgeschichte Jesu sowie seiner Eltern Maria und Josef. Der HI. Antonius spricht mit den Fischen im Weiher, bei Franziskus tummeln sich die Tiere, in der Lourdes-Grotte erscheint Maria der jungen Bernadette. Einen Höhepunkt bildet der  Paradiesgarten. Maria im Strahlenkranz sowie Eva und Adam stehen unter hohen Buchen über einem alten Springbrunnen - ein Ort, der zu Meditation und Besinnung einlädt. Von hier aus führt ein Weg hinauf zur Wallfahrtskirche.

Besonderheiten

  • erbaut ab 1845 als weltweit einzigartige„Landschafts-Bilderbibel“
  • die einfallsreich gestaltete Wallfahrtskirche von 1868
  • Verzierungen mit Mineralien, Bergkristallen und Muscheln aus aller Welt, mit Lavagestein aus der Eifel und farbglänzender Hochofenschlacke als Produkt menschlicher Arbeit
  • über 100 Jahre alte Bäume, darunter ein 1885 gepflanzter, prachtvoller Mammutbaum
  • zahlreiche Vögel, Farn- und Moosarten
  • verwunschene Wege, geheimnisvolle Orte


Weg durch die Landschafts-Bilderbibel

Die einzigartige Landschafts-Bilderbibel verläuft entlang eines 1,2 Kilometer langen Wegs zwischen den Koblenzer Stadtteilen Arenberg und Immendorf. Sie führt vorbei am Arenberger Kloster der Dominikanerinnen und hinauf zur Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Nikolaus.


Was Sie hier tun können

  • die Verbindung von Natur und Religion erleben
  • anhand von Bildern die Wurzeln des Christentums entdecken
  • Kraft und Ruhe tanken
  • beten und meditieren
  • in einem naturnahen Landschaftsgarten die Schöpfung genießen

Lourdes-Prozession 2020


Bilder

Frühling in den Anlagen


Beim Weihnachtsmarkt


Impressionen aus den Anlagen



Anfahrt